Das Sportbike Konzept   DER CLUB SPORTBIKE
 
 
 



 
  Lauf 1/2
8. -10. Mai 2014
Schleizer Dreieck
ERGEBNISSE

 
  Lauf 3/4
29. Mai - 1. Juni 2014
Lausitzring
ERGEBNISSE

 
  Lauf 5/6
26.-29. Juni 2014
Oschersleben
ERGEBNISSE

 
  Lauf 7/8
25.-27. Juli 2014
Brno / CZ
ERGEBNISSE

 
  Lauf 9/10
2.-5. Okt. 2014
MA Oschersleben
INFOS / Anmelden

Ergebnisse/Berichte 2013
 
Ergebnisse Lauf 1/2
Ergebnis Lauf 3/4
Ergebnis Lauf 5/6
Ergebnis Lauf 7/8
Ergebnisse Lauf 8/9


Ergebnisse 2012
 
Ergebnisse Lauf 1/2
Ergebnis Lauf 3/4
Ergebnis Lauf 5/6
Ergebnis Lauf 7/8
Ergebnisse Lauf 8/9


Ergebnisse 2011
 
Ergebnisse Lauf 1/2
Ergebnis Lauf 3/4
Ergebnis Lauf 5/6
Ergebnis Lauf 7/8
Ergebnisse Lauf 8/9


Ergebnisse 2010
 
Ergebnisse Lauf 1/2
Ergebnis Lauf 3/4
Ergebnis Lauf 5/6
Ergebnis Lauf 7
Ergebnisse Lauf 8/9




 
SUPERSPORT OPEN Master 2013


Supersport Open 2014: Klassenreglement und Termine
Supersport Open by Art Motor ist eine Amateur-Rennserie für alle Viertaktmotorräder mit bis zu vier Zylindern auf Basis straßenzulassungsfähiger Motorräder. Der maximal zulässige Hubraum wird von der Zylinderzahl vorgegeben.

Eine Lizenz wird nicht verlangt. Die Veranstalter haben für alle Teilnehmer eine Haftpflichtversicherung und für alle Club Sportbike-Serienstarter eine Invaliditätsversicherung abgeschlossen. Eine solche wird auch Event-Startern angeboten.  Vorgesehen sind
10 Läufe, jeweils mit einem oder zwei Trainingstagen unmittelbar zuvor, bei folgenden Veranstaltungen*:
*Termine Stand 15.1. 2014
8.-10. Mai 14 2 Läufe German TT Schleizer Dreieck
31. Mai/1. Juni 14 2 Läufe Masters of Speed Lausitzring
28./29. Juni 14 2 Läufe Festival ITALIA Motorsport Arena Oschersleben
25.-27. Juli 14 2 Läufe Masters & ClassiX Motodrom Brno/CZ
4./5. Oktober 14 2 Läufe BIKEtoberfest Motorsport Arena Oschersleben
 
Der maximal zulässige Hubraum wird von der Zylinderzahl vorgegeben.

4 Zylinder: über 400 ccm, max. 600 ccm
3 Zylinder: über 500 ccm, max. 675 ccm
2 Zylinder: über 600 ccm, max. 750 ccm

Gewicht und Reifen sind freigestellt. Eine Homologation wird nicht verlangt.

Phonlimit : 102 dBA nach DMSB-Messmethode. Toleranz je nach Rennstrecke.

Slicks, Reifenwärmer und Regenreifen sind zulässig. Eine Reifen- oder Herstellerbindung besteht nicht. Serienstarter erhalten die Reifen beim Renndienst des Reifenpartners zu Vorzugskonditionen. Eine Kaufverpflichtung beim Veranstalter besteht nicht.

Abhängig von der Anzahl der eingeschriebenen Fahrer wird angestrebt, die Rennläufe der Supersport Open und  Supersport getrennt zu starten.

Werden die Klassen  Supersport Open und  Supersport zusammen gestartet, so erfolgt die Wertung dennoch in jedem Fall getrennt.

Teilnehmer mit I-Lizenz sind nur mit ausdrücklicher Einwilligung der Serienbetreiber start- bzw. punktberechtigt.

Es gilt das Klassenreglement in Verbindung mit den Allgemeinen Bestimmungen der Sportbike Masters.

Bei jedem Rennen werden gemäß dem Zieleinlauf Punkte nach dem GP-Modus vergeben.

Teilnehmer, die bei nur einer Veranstaltung der Saison genannt haben, werden nicht in der Jahresgesamtwertung der Meisterschaft berücksichtigt.

Der punktbeste Fahrer nach dem letzten Rennen ist Supersport Open Master 2014.




1h Sportbike Endurance: Klassenreglement und Termine 2014
 

Sportbike Endurance ist ein Endurance Wettbewerb für Amateurfahrer/Innen mit Viertakt-Sportmotorrädern ohne Hubraumbeschränkung. Die Wettbewerbe führen über die Distanz von einer Stunde. Der Wettbewerb kann bestritten werden von einem Fahrer oder zwei Fahren auf einem Motorrad oder zwei Motorrädern.
Pro Lauf ist ein Boxenstopp vorgeschrieben, ein Wechsel jedoch nicht. Weitere Stopps sind zulässig, nicht jedoch weitere Wechsel. Eine Klasseneinteilung findet nicht statt. Eine Nivellierung erfolgt durch den Modus von Start und Boxenstopps.
Eine Lizenz wird nicht verlangt. Die Veranstalter haben für alle Teilnehmer eine Haftpflichtversicherung und für alle Club Sportbike-Serienstarter eine Invaliditätsversicherung abgeschlossen. Eine solche wird auch Event-Startern angeboten.

Folgende Läufe sind vorgesehen*:

28./29. Juni 14 Festival ITALIA Motorsport Arena Oschersleben
25.-27. Juli 14 Masters & ClassiX Motodrom Brno/CZ
4./5. Oktober 14 BIKEtoberfest Motorsport Arena Oschersleben


Startaufstellung: Die Startaufstellung erfolgt vor der Ampel am Ende der Boxengasse paarweise in der Reihenfolge der in den Qualifyings erzielten Rundenzeiten. Die Wahl des Startfahrers ist frei. Fahrern, die nach Erstellen der Startaufstellug nennen, wird eine Position nach der Aufstellung der in der Startaufstellug gelisteten Fahrer zugewiesen. Startfahrer, die nicht 3 min vor dem Start des ersten Paares ihre Startposition eingenommen haben, starten als Letzte.

Start: Der Start erfolgt nach der TT-Prozedur, in der immer zwei Fahrer paarweise nach dem Senken der Flagge das Rennen aufnehmen. Die beiden nachfolgenden Fahrer rücken jeweils nach. Der Start erfolgt im 3sec-Rhythmus nach Einnehmen der Startposition. Eine Einführungs- oder Warm-Up-Lap ist nicht vorgesehen.

Boxenstopp: Eine Inbetriebnahme des einzuwechselnden Motorrades darf erst nach dem Umstecken des Transponders erfolgen. Erst nach Befestigen des Transponders darf das Motorrad vom Hinterradständer genommen werden, dürfen die Heizdecken abgenommen werden und darf der einzuwechselnde Fahrer seine Position auf dem Motorrad einnehmen und das Motorrad starten.

Tankstopp: Das Betanken von Motorrädern darf nur bei abgestelltem Motor in Feuerlöschernähe in der Boxengasse erfolgen.

Rennende: Das Rennen endet, wenn das führende Team bzw. Motorrad nach 60 Minuten die Ziellinie überquert hat. Sieger ist das Team/der Fahrer, das/der die größte Distanz zurückgelegt hat. Die weitere Klassierung erfolgt sukzessive nach zurückgelegter Renndistanz.

Bridgestone-Prämienreifen: Das beste Team/der beste Fahrer, das/der die Renndistanz ausschließlich auf Bridgestone-Reifen zurückgelegt hat und einen Bridgestone-Schriftzug oberhalb der Startnummer an der Motorrad-Front trägt, wird mit einem Satz Bridgestone-Reifen nach Wahl ausgezeichnet. Inhaber einer A/I-Lizenz, die in den Saisons 2012/2013 in einem DMSB-Prädikat in den Top 3 abgeschlossen haben, sind nicht teilnahmeberechtigt an der Bridgestone-Wertung.

Technik:
Hubraum, Gewicht und Reifen sind freigestellt. Eine Homologation wird nicht verlangt.

Phonlimit : 102 dBA nach DMSB-Messmethode. Toleranz je nach Rennstrecke.

Slicks, Reifenwärmer und Regenreifen sind zulässig. Eine Reifen- oder Herstellerbindung besteht nicht.

Es gilt das Klassenreglement in Verbindung mit den Allgemeinen Bestimmungen der Sportbike Masters.

SUPERSPORT OPEN Master 2012
 
SUPERSPORT OPEN Master 2011
Ralf Nosofsky - Yamaha R6
Nossmoto Racing Team



SUPERSPORT OPEN Master 2010
Soeren Thillemann Treager - Suzuki GSX-R 600
Team Moto-Sport Racing


SUPERSPORT OPEN Master 2009
Andreas Brandt - Honda CBR 600 RR
Bewerber: Race-Point-Berlin











Pazzo Racing BIKE TEILE ganz - schön - günstig Arai LSL Riedenschild Bridgestone Öhlins Ilmberger www.motorrad-stecki.de HPE Pazzo Racing BIKE TEILE ganz - schön - günstig Arai LSL Riedenschild Bridgestone Öhlins Ilmberger Intradat HPE

 

SUPERBIKE OPEN
SUPERSPORT OPEN
SUPERBIKE
SUPERSPORT
PRO THUNDER
PRO BEARS
SuperTwins

Vintage BEARS
classicBEARS
classicSAM   
TT SuperclassiX
classic Superbikes
Classic Team Endurance
SuperclassiX Endurance



Allgemeine Austragungsbedingungen
Racing Service externer Link, neues Fenster
Rücktrittsvorsorge
Newsletter
Routenplaner externer Link, neues Fenster
Das Wetter in... externer Link, neues Fenster
AGB
FAQ
 

 

Das Sportbike Konzept Der Club Sportbike Bonusrunden and more Cartagena Race Days Zur Art Motor Startseite

13./14. März
Catalunya Connection Barcelona/E

Wir bedauern, den angekündigten Termin auf dem Circuito de Catalunya
in der neuen Saison nicht anbieten zu können. Augrund einer Terminverschiebung
können wir die Kombination mit Alcarras einerseits und den Italian Speed Days
in Aragon nicht realisieren und haben uns stattdessen entschieden,
die Alcarras Perfection Days um einen Tag zu verlängern.