Das Sportbike Konzept   DER CLUB SPORTBIKE
 
 
 


 
  Lauf 1/2
8.-10. Mai 2014
Schleizer Dreieck
ERGEBNISSE

 
  Lauf 5/6
26.-29. Juni 2014
Oschersleben
ERGEBNISSE

 
  Lauf 7/8
25.-27. Juli 2014
Brno / CZ
ERGEBNISSE

 
  Lauf 9/10
2.-5. Okt. 2014
MA Oschersleben
INFOS in Kürze

Ergebnisse/Berichte 2013
 
Ergebnis Lauf 1/2
Ergebnis Lauf 3/4
Ergebnis Lauf 5/6
Ergebnisse Lauf 7/8


Ergebnisse 2011
 
Ergebnis Lauf 1/2
Ergebnis Lauf 3/4
Ergebnis Lauf 5/6
Ergebnis Lauf 7/8


 
Ergebnisse Lauf 1/2
Ergebnisse Lauf 3
Ergebnisse Lauf 4/5
Ergebnisse Lauf 6/7



SPEED GALLERIE 2009




 
CLASSIC BEARS Master 2013
ClassicBEARS 2014: Klassenreglement und Termine
Startberechtigt in der classicBEARS sind alle Motorräder mit fahrtwindgekühlten Viertaktmotoren, die in ihrer Basisversion vor 1979 hergestellt wurden. Die Anzahl der Zylinder ist freigestellt, sofern Rahmen und Motor in Europa oder den USA hergestellt wurden. Nicht in Europa oder den USA hergestellte Motorräder sind start- und wertungsberechtigt, wenn sie über nicht mehr als zwei Zylinder und zwei Ventile pro Zylinder verfügen. Die Einstufung erfolgt nicht nach Baujahr, sondern nach Zeitpunkt der Präsentation.

Eine Lizenz wird nicht verlangt. Die Veranstalter haben für alle Teilnehmer eine Haftpflichtversicherung und für alle Club Sportbike-Serienstarter eine Invaliditätsversicherung abgeschlossen. Eine solche wird auch Event-Startern angeboten.  Vorgesehen sind 6 - 8 Läufe, jeweils mit einem oder zwei Trainingstagen unmittelbar zuvor, bei folgenden Veranstaltungen*:

*Termine Stand 30.3.2014,
3.-4. Mai 14   Classic Endurance
Zählt nicht zur Meisterschaft
Motorsport Arena Oschersleben
9./10. Mai 2014 2 Läufe German TT Schleizer Dreieck
28./29. Juni 14 2 Läufe Festival ITALIA Motorsport Arena Oschersleben
25.-27. Juli 14 2 Läufe Masters & ClassiX Motodrom Brno/CZ
4./5. Oktober 14 2 Läufe BIKEtoberfest Motorsport Arena Oschersleben

 
Motor, Getriebe und Fahrwerk müssen der zeitgenössischen Serienspezifikation entsprechen oder einer im Bestimmungszeitraum durchgeführten Umrüstung. Die Verwendung neuerer Teile ist zulässig, sofern diese konstruktiv baugleich sind. Gegenüber der letzten Serienspezifikation des Bestimmungszeitraumes darf bei Zweizylindermotoren über 750 ccm die Bohrung um nicht mehr als 5% und der Hub um nicht mehr als 3% vergrößert werden. Bei vorteilhaften konstruktiven Abweichungen behalten die Veranstalter sich vor, Ausnahmen unter Auflagen zuzulassen.

Moto Guzzi: Die Verwendung von Motoren bis Le Mans II (Rundköpfe) ist nicht vorgeschrieben. Zulässig ist ebenfalls die Verwendung von Motoren vom Typ Le Mans II - V. Die Bohrung darf dabei 92 mm, der Hub 80 mm nicht überschreiten. Der maximal zulässige Vergaserdurchmesser bei Verwendung von Motoren des Typs Le Mans III - V beträgt 40 mm.
BMW: Zulässig sind alle Motoren auf Basis des Typs R 100-Motors mit Zwei- und Vierventilzylinderköpfen.  Die Bohrung darf nur bei Verwendung der Serienkurbelwelle (mit 70,6 mm Hub) 98,7 mm überschreiten. Maximal zulässig sind jedoch 100 mm Bohrung. BMW-Monoarmschwingen sind zulässig,  Paraleverschwingen jedoch nicht.
Ducati: Zulässig sind alle Motoren auf Basis der Königswellen-SS- und Pantah-Modelle. Bei Pantah-Motoren ist die Verwendung des Fünfganggehäuses vorgeschrieben. Die Anordnung der Vergaser ist freigestellt.

Räder: Min. 18 Zoll Durchmesser, max. 5 Zoll Breite; Speichenräder erwünscht, Gussräder zulässig, Magnesiumräder nur in Absprache zulässig

Reifen: Profilreifen, keine Regenreifen. Reifenwärmer sind zulässig.

Vorderradfederung: konventionelle Telegabel, Standrohrdurchmesser max. 43 mm.

Hinterradfederung: ohne Umlenkung. Ausgleichsbehälter sind zulässig.

Bremsen: Trommelbremsen nach Wahl, Scheibenbremsen mit Zweikolbenzangen, Bremsscheiben aus Stahl- oder Gussmaterial, Bremsscheibenform zeitgenössisch. Radial-Bremspumpen sind nicht zulässig.

Auspuff: Konstruktion freigestellt, max. 105 dBA. Je nach Strecke kann dieser Wert nach Ankündigung reduziert werden.

Es gilt das Klassenreglement in Verbindung mit den Allgemeinen Bestimmungen der Sportbike ClassiX.

Bei jedem Rennen werden gemäß dem Zieleinlauf Punkte nach dem GP-Modus vergeben.

Teilnehmer, die bei nur einer Veranstaltung der Saison genannt haben, werden nicht in der Jahresgesamtwertung der Meisterschaft berücksichtigt.

Der punktbeste Fahrer nach dem letzten Rennen ist Classic BEARS Master 2014.


 
CLASSIC BEARS Master 2012
 
CLASSIC BEARS Master 2011
Hans Paßberger - WEKA Ducati
Rock'n Roll Racing


CLASSIC BEARS Master 2010
Daytona - Dynotec Le Mans
Dynotec Classic Guzzis






CLASSIC BEARS Master 2009
Ralf Olbrich - Yamaha TR 1
HF-Racing









Pazzo Racing BIKE TEILE ganz - schön - günstig Arai LSL Riedenschild Bridgestone Öhlins Ilmberger www.motorrad-stecki.de HPE Pazzo Racing BIKE TEILE ganz - schön - günstig Arai LSL Riedenschild Bridgestone Öhlins Ilmberger Intradat HPE

 

SUPERBIKE OPEN
SUPERSPORT OPEN
SUPERBIKE
SUPERSPORT
PRO THUNDER
PRO BEARS
SuperTwins

Vintage BEARS
classicBEARS
classicSAM   
TT SuperclassiX
classic Superbikes
Classic Team Endurance
SuperclassiX Endurance



Allgemeine Austragungsbedingungen
Racing Service externer Link, neues Fenster
Rücktrittsvorsorge
Newsletter
Routenplaner externer Link, neues Fenster
Das Wetter in... externer Link, neues Fenster
AGB
FAQ
 

 

Das Sportbike Konzept Der Club Sportbike Bonusrunden and more Cartagena Race Days Zur Art Motor Startseite

13./14. März
Catalunya Connection Barcelona/E

Wir bedauern, den angekündigten Termin auf dem Circuito de Catalunya
in der neuen Saison nicht anbieten zu können. Augrund einer Terminverschiebung
können wir die Kombination mit Alcarras einerseits und den Italian Speed Days
in Aragon nicht realisieren und haben uns stattdessen entschieden,
die Alcarras Perfection Days um einen Tag zu verlängern.